Autismus 

Autismus-Spektrum-Störungen

 

Die Diagnose einer autistischen Störung beinhaltet die Beschreibung von Verhaltensweisen, die in die folgenden drei Kernbereiche unterteilt werden

  • Qualitative Beeinträchtigungen in der sozialen Kommunikation

  • Qualitative Beeinträchtigungen der sozialen Interaktion

  • Eingeschränkte, sich wiederholende und stereotype Verhaltensmuster, Interessen und Aktivitäten

Die qualitativen Beeinträchtigungen in der sozialen Interaktion:

Kinder  mit Autismus zeigen oft wenig oder kein Interesse an Freundschaften. Jugendliche oder erwachsene Menschen mit Autismus würden zwar gerne Freundschaften knüpfen, dies scheitert aber oft daran, dass ihnen das Verständnis für die Regeln einer zwischenmenschlichen Beziehung fehlt.

  • Unfähigkeit, Blickkontakt, Mimik, Körperhaltung und Gestik zur Regulation sozialer Interaktionen zu verwenden

  • Unfähigkeit, Beziehungen zu Gleichaltrigen aufzunehmen mit gemeinsamen Interessen, Aktivitäten und Gefühlen

  • Mangel an sozioemotionaler Gegenseitigkeit, die sich in einer Beeinträchtigung oder devianten Reaktion auf die Emotionen anderer äußert; Mangel an Verhaltensmodulation entsprechend dem sozialen Kontext; labile Integration sozialen, emotionalen und kommunikativen Verhaltens

  • Mangel, spontan Freude, Interessen oder Tätigkeiten mit anderen zu teilen (z. B. Mangel, anderen Menschen Dinge, die für die Betroffenen von Bedeutung sind, zu zeigen, zu bringen oder zu erklären)  Mehr

Der Verdacht  Autismus Spektrum Störung aufklären lassen 

 Erstvorstellung bei uns  
 
Ein Clearing bei Autismus Frühförderung und Entwicklungsberatung ist für Klienten und Ratsuchende. Häufig waren Familien und/oder Betroffene selbst schon bei verschiedenen Institutionen oder Fachleuten wie z.B. Kinderärzten, Sozialpädiatrische Zentren, Logo-, Ergotherapeuten oder Kliniken. Besteht der begründete Verdacht auf eine Autismus-Spektrum-Störung, wenden sich Eltern oder auch Einrichtungen in der Regel an uns.
 
Je nach Anlass wird die Erstvorstellung bzw. das Clearing mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten durchgeführt. Diese sind meist: diagnostische Einschätzung in Bezug auf das Vorliegen einer ASS Überprüfung, einer bereits vorliegenden Diagnose Beratung von Betroffenen, Eltern oder anderen Bezugspersonen zu individuellen, autismusspezifischen Fragestellungen, zu Fragen von Eingliederung in Kita und Schule.Vorbereitung für die Aufnahme einer regelmäßigen Therapie